Wasserdurchlässige Naturstein-Deckschichten für Parkanlagen und Gehwege mit Plazadur und Tegstab

Wassergebundene Wegedecken fördern die Nachhaltigkeit, denn sie wirken der Versiegelung entgegen.

Gebrochenes Material hat eine besondere Oberflächenscherfestigkeit und sorgt für hohe Stabilität.

Der wesentliche Vorteil von PLAZADUR liegt am Material selbst

  • Wassergebundene Wegedecken fördern die Nachhaltigkeit, denn sie wirken der Versiegelung entgegen.
  • Zu 100 % in Steinbrüchen gewonnene Natursteinkörnungen, die ursprünglichen gestaltungsfreundlichen Charaktereigenschaften bleiben erhalten.
  • Gebrochenes Material hat eine besondere Oberflächenscherfestigkeit und sorgt für hohe Stabilität.
  • Verzicht auf bindige Bestandteile wie Lehm und Schluffkorn erhöht die nachhaltige Wasserdurchlässigkeit.
  • Besonders wirtschaftliche Bauweise.

PLAZADUR ist eine Wegedecke für fußläufige oder befahrene Flächen, die permanent wasser- und luftdurchlässig bleibt und als wassergebundene Bauweise der Flächenversiegelung auf zeitgemäße Art entgegenwirkt.

PLAZADUR passt sich dank ihrer materialspezifischen Umweltverträglichkeit auf natürliche und flexible Weise seiner Umgebung an und eignet sich mit dem umfangreichen Farbspektrum zur Gestaltung hochwertiger Parkanlagen- und Wegebeläge. Sie ist insbesondre zur Verwendung in Wasserschutzgebieten geeignet.

Der wesentliche Vorteil von PLAZADUR liegt aber am Material selbst, denn es werden von tegra ausschließlich gebrochene Körnungen verwendet, wodurch die ansonsten oft eingesetzten, bindigen Bestandteile entfallen können. PLAZADUR ist demnach ein natürliches und bindemittelfreies Produkt, das der Nachhaltigkeit dient und das Mikroklima positiv beeinflusst. Auch bei erhöhten Beanspruchungen können PLAZADUR Spezialsysteme (z.B. Abstreukörnungen) problemlos implementiert werden.

Die aus einer Vielzahl von Natursteinvorkommen gewonnenen Rohstoffe, werden von tegra in modernen, werkseigenen Brech- und Aufbereitungsanlagen verarbeitet. PLAZADUR erfüllt selbstverständlich alle für wassergebundene Decken maßgebenden Anforderungen der FLL-Richtlinien und der DIN 18035, wie Korngrößenverteilung, Kornform, Wasserdurchlässigkeit, Witterungsbeständigkeit, Verschleißbeständigkeit sowie Oberflächenscherfestigkeit und sie unterliegen ständigen Eigen- und Fremdkontrollen und werden durch Prüfzeugnisse bestätigt.

Neben den Standardfarben gelb, rot, braun, grau, grün und anthrazit ist PLAZADUR in nahezu allen Farbnuancen als fertige Werksmischungen lieferbar; nach individuellen Gestaltungswünschen lassen sich Sondertöne zusammenstellen.

Wassergebundene-Wegedecke im Schichtaufbau

Wassergebunde Beläge, die erste Wahl bei der Gestaltung hochwertiger Parkanlagen- und Wegebelägen, in Naturschutzgebieten aber auch für befahrene Flächen.

  1. Baugrund
  2. Schottertragschicht 15 cm
  3. Bergolit 6 cm
  4. Plazadur 4 cm
  5. Randeinfassung

TEGSTAB – das organisch mineralische Bindemittel

  • Schnellere und höhere Verfestigung der Wegedecke durch aktives Copolymer.
  • Stabilisiert die Wegedecke bei stärkerer Belastung z. B. auf Gefällestrecken, Fahrradwegen, saisonalen Parkflächen und in Wasserschutzgebieten.
  • Deutlich messbare Erhöhung der Anfangsscherfestigkeit.
  • Natürlicher, organischer Rohstoff ohne Einschränkung der Wegedeckeneigenschaften.
  • Empfohlene Zugabemenge: 6 kg/Tonne.

Durch den Einsatz des organischen Stabilisators TEGSTAB werden die Einsatzmöglichkeiten von PLAZADUR sinnvoll erweitert. Der wassergebundene Belag kann damit auch bei erosionsgefährdeten Gefällestrecken oder verstärkter Belastung durch Fahrzeuge eingesetzt werden. Durch ein im Bindemittel aktives Copolymer wird die Natursteinkörnung zusätzlich „verfestigt“, die Anfangsscherfestigkeit erhöht sich merklich.

TEGSTAB ist ein organisch mineralischer Stabilisator. Das mehlartige Produkt ist wasserunlöslich. Auch mit dem Bindemittel behält die Deckschicht aber ihre Wasserdurchlässigkeit bei. Die so hergestellten Flächen sind nach kurzer Abbindezeit nutzbar und entsprechen selbstverständlich den umweltrelevanten Anforderungen.

TEGSTAB kann als Zusatzstoff bereits im Werk in die PLAZADUR-Wegedecke homogen eingemischt oder auf der Baustelle nachträglich mit Zwangsmischern zugemischt werden. Die Zuschlagsmenge beträgt 6 kg pro Tonne PLAZADUR.

BERGOLIT – der perfekte Unterbau

  • Umweltfreundliches Produkt aus naturbelassenen Rohstoffen.

  • Vorteilhafte bauphysikalische Eigenschaften für die dynamische Schichten.

  • Hohe Wasserspeicherfähigkeit, wasserdurchlässig, tragfähig, verschleißbeständig.

  • Breites Farbspektrum – vielfältig einsetzbar bei allen wassergebundenen Belägen.

  • Niedriges Schüttgewicht – geringe Transportkosten sorgen für mehr Nachhaltigkeit.

Die unter der Wegedecke angeordnete dynamische Schicht hat wichtige Funktionen im Gesamtaufbau zu erfüllen. Dazu gehören solche, die in Wechselwirkung zur Deckschicht stehen, aber auch eigene bauphysikalische Eigenschaften wie Wasserdurchlässigkeit, Wasserspeichervermögen, Tragfähigkeit und Verschleißbeständigkeit sind gefordert.

Nur in einem abgestimmten Zusammenspiel der Schichten kann der Gesamtaufbau seine Anforderungen erfüllen, in dem Beanspruchungen der Oberfläche schonend an den Untergrund abgegeben werden und der Feuchtigkeitstransport schnell und nachhaltig erfolgen kann. So soll überschüssiges Niederschlagswasser zwar unmittelbar von der Oberfläche nach unten abgeleitet werden, dass im Aufbau zwischengespeicherte Wasser bei anschließender Trockenheit aber wieder an die Oberfläche abgegeben werden, damit deren Festigkeit länger erhalten bleibt und eine Staubentwicklung verringert wird. Auch Frostschäden werden so minimiert.

tegra hat auf Grundlage langjähriger Erfahrung BERGOLIT als ein umweltfreundliches nachhaltiges Produkt aus lokalen Rohstoffen entwickelt, das sich hervorragend für dynamische Schichten eignet. Mit den verschiedenen Farbgebungsvarianten wird BERGOLIT zum idealen Baustoff für alle wassergebundene Beläge und Sportflächen.

BERGOLIT wird von tegra in modernen, werkseigenen Produktionsanlagen herstellt. Die jahrelange Erfahrung in der Ausführung wassergebundener Aufbauten spiegelt sich in der speziellen Rezeptur von BERGOLIT mit der Körnung 0/16 mm wider, die auch alle maßgeblichen Normanforderungen erfüllt. Durch das vergleichsweise geringe Schüttgewicht sind Transportkostenoptimierungen zu den flächendeckenden tegra Werken möglich. Eigen- und Fremdüberwachungen werden nach maßgeblichen Normenanforderungen durchgeführt.

BERGOLIT in Verbindung mit wassergebundenen Belägen ist die optimale Kombination für die Sicherstellung ökologisch erstrebenswerter Wasserkreisläufe und Bodenfunktionen im öffentlichen und privaten Sektor.

Alles für die Ausstattung Ihres Tennisplatzes
TENNISGERAETE.DE
Alles für die Ausstattung Ihres Reitplatzes
DERREITBODEN.DE